Der Magnet

Magnete und Magnetpole
Es gibt drei Stoffe, die ferromagnetische Eigenschaften besitzen: Eisen, Nickel und Cobalt. Diese Stoffe nennt man auch ferromagnetische Stoffe. Neben natürlichen Magneten, wie sie in Form von magnetischem Eisenerz vorkommen, gibt es auch künstliche. Man stellt sie aus Eisen, Stahl und Legierungen aus Aluminium, Nickel, Cobalt und Eisen (AlNiCo) her. Die Enden eines Magneten heißen Magnetpole (Nordpol und Südpol). Der Nordpol ist meist rot, der Südpol grün gekennzeichnet.